Praxis Margareten blog

Informationen zu Krebserkrankungen und Beschwerdebildern

Therapieleistungen M.A. Rosenmayr Logopädie und Atemtherapie

  • Atemtherapie: Atemtherapeutische  Übungen werden in der Logopädie eingesetzt, um die Beschwerden von Menschen bei diversen Erkrankungen  (z.B. Stimm –und Schluckbeschwerden,  Atembeschwerden bei Lungenkrebs oder anderen Krebserkrankungen, Asthma, u.m.)  zu lindern. Durch Atem-Training und Wiederherstellung des korrekten Atemmusters kommt es zu einer Kräftigung des Zwerchfells und  der Atem-Muskulatur im Bauch- und Brustraum. In der Folge kommt es zu einer Verbesserung der Sauerstoffaufnahme im Körper und damit  zu einer  Förderung der Leistungsfähigkeit, Aktivierung aller Sinne und positiven Veränderung der emotionalen Befindlichkeit. Zusätzlich könne Sekrete, wie sie z.B. bei Lungenkrebs, nach Bestrahlung, oder Asthma vermehrt gebildet werden, besser abgehustet werden. Dadurch soll das  Risiko zur Entwicklung einer Lungenentzündung gesenkt werden. Gezielte Atemübungen werden sowohl zur Stärkung der Sprech- und Stimmfunktion als auch als ergänzende Behandlung bei Stresserkrankungen und chronischen Schmerzen sehr wirksam eingesetzt. So haben uns Patienten in der Praxis Margareten berichtet, dass sich durch die Behandlung ihre Schlafqualität deutlich gebessert hat und  sie nun gefasster und gelassener mit ihrer sehr belastenden Lebenssituation umgehen können. (links: Überblick Atemtherapie ,  Charite – Forschung zur Atemtherapie , Video: Atemtherapie in der Praxis )
  • Als Logopädin unterstütze ich Sie in allen Fragen rund um das Thema  Atem, Stimme, Sprechen, Schlucken:  Befunderhebung, Stimmprofilerhebung, Beratung, Begleitung, Therapie
  • Bei Krebserkrankungen im Schlucktrakt oder Beschwerden im Hals-Nasen-Ohren-Bereich nach Bestrahlung/ Chemotherapie unterstütze ich Sie durch individuell erarbeitete logopädische Maßnahmen zum bestmöglichen Wiederaufbau der Funktion.
  • Menschen in stimm- und sprechintensiven Berufen biete ich Prävention und Prophylaxe von Stimmstörungen, Präventive Stimmarbeit für alle in Sprechberufen, Stimmhygiene und Praktische Stimmphysiologie, Stimmentfaltung und Selbstausdruck über Stimme und Sprechen (Zielgruppen z.B. PädagogInnen, ManagerInnen, VielsprecherInnen, Vortragende, SchauspielerInnen, (Chor)-SängerInnen, u.v.m.)
  • Stimmfit – Antiaging für Stimme und Sprechen stärkt  die muskuläre Beweglichkeit und Geschmeidigkeit der Sprechwerkzeuge und des Vokaltrakts
  • Bei Schlafapnoe und „ Schnarchen “ biete ich Ihnen als komplementäre Behandlung unter anderem eine Methode aus dem Erfahrungsschatz alter  Kulturen  (Australian tribal medicine),  die sich eines speziell für medizinische Zwecke entwickelten Didjeridoos bedient. Das Spielen des Didjeridoos und die spezielle Form der Zirkuläratmung stärken die Muskulatur  des Ansatzrohrs (wie Gaumensegel, Rachenwände, usw.). Dadurch kommt es zu einer Straffung der Muskulatur in deren Folge Schnarchen reduziert wird und sich die Qualität des Schlafes verbessert.

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email