.

All posts by admindavid

PSA-Wert bei Prostatakrebs

PSA-Wert bei Prostatakrebs
Kommentare deaktiviert für PSA-Wert bei Prostatakrebs

Das Prostataspezifische Antigen ( PSA ) ist ein Tumormarker, der ausschließlich von der Prostata gebildet wird und zur Früherkennung und für die Verlaufskontrolle von Prostatakrebs untersucht wird. Ein erhöhter PSA – Wert muss aber nicht gleich durch einen Tumor bedingt sein.

More

Behandlung bei Prostatakrebs

Behandlung bei Prostatakrebs
Kommentare deaktiviert für Behandlung bei Prostatakrebs

Je nach Tumorstadium, Lebensalter und Gesundheitszustand stehen einem bezüglich der Prostatakrebs – Behandlung unterschiedliche Therapiemethoden offen.

Da Prostatakrebs in der Regel langsam wächst und meist schon seit Jahren besteht bevor er entdeckt wird, hat man ausreichend Zeit um sich in Ruhe zu überlegen welche Form der Behandlung einem am ehesten liegt. Vor allem in frühen Tumorstadien bieten sowohl Operation als auch Bestrahlung ähnlich gute Ergebnisse im Langzeitüberleben. Wichtigster Unterschied zwischen den beiden Behandlungsmethoden ist die Frage der Lebensqualität, insbesondere wenn es um  den Erhalt der Harnkontinenz und der Sexualität geht. Hierbei zeigt sich die moderne Bestrahlung im Vergleich als besser verträgliche Option. Eine Ausnahme bilden aggressiv wachsende Tumore (Gleason score 8-10) und lokal stärker ausgedehnter Prostatakrebs. Hier ist eine intensivere Untersuchung der Tumorausbreitung und rascheres Handeln sinnvoll. Die Behandlung erfolgt dann oft über eine Kombination aus Hormontherapie und Bestrahlung.

More

Meningeom

Meningeom
Kommentare deaktiviert für Meningeom

Das Meningeom ist ein Tumor der Hirn-, oder Rückenmarkshäute. Das Gehirn ist von Schädelknochen umgeben, zwischen den Schädelknochen und dem Gehirn liegen die sogenannten Hirnhäute.

Meningeome zählen zu den häufigsten Tumoren im Gehirn, sie treten meist im sechsten Lebensjahrzehnt auf, bei Frauen etwa doppelt so häufig wie bei Männern.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Meningeome gemäß der Aggressivität ihres Wachstumsverhaltens in 3 Grade (WHO °I-III) eingeteilt.

Am häufigsten kommen Meningeome vom Grad 1 vor. Sie wachsen langsam (sofern sie noch kleiner sind) und wirken verdrängend auf ihre Umgebung.

Deshalb und da sie keine Metastasen bilden, zählen sie zu den sogenannten gutartigen Tumoren. Der Begriff gutartig soll aber nicht bedeuten, dass sie ungefährlich sind. Durch ihr Verdrängen von angrenzendem Gewebe (z.B. Gehirn, Hirnnerven, Blutgefäße, Hormondrüse Hypophyse,..) kann dieses Gewebe zusammengedrückt werden und seine Funktion einbüßen (z.B. Erblindung, Schielen, Hormondrüsenausfall, ..).

More

Brustkrebs Nachsorge – Zeitplan

Brustkrebs Nachsorge – Zeitplan
Kommentare deaktiviert für Brustkrebs Nachsorge – Zeitplan

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen nach Abschluss der wichtigsten lokalen Behandlungen von Brustkrebs bestehend aus Operation, Bestrahlung und bedarfsweiser Chemotherapie sichern den Erfolg der Therapie. 

Die hier angeführte Liste zeigt welche Untersuchungen zu welchem Zeitpunkt empfohlen werden…

More

Protonentherapie im Überblick

Protonentherapie im Überblick
Kommentare deaktiviert für Protonentherapie im Überblick

Das Behandlungsspektrum der Protonentherapie umfasst eine Vielzahl von Krebserkrankungen. Prinzipiell könnten alle lokalisierten Tumore, die bisher durch Bestrahlung therapiert wurden, mit Protonen behandelt werden. Der Vorteil der Protonentherapie liegt in der Genauigkeit wirksam den Krebsherd zu behandeln und dennoch dicht angrenzendes gesundes Gewebe zu schonen. 

More